Dienstag, 11. Juni 2013

M7 Priest - 1/48 Umbausatz von Gasoline - Teil 1 - Der Bau

Hallo Hobbyisten,

ich habe endlich mein Wunschprojekt abgeschlossen, eine M7 Priest Selbstfahrhaubitze, stationiert in Italien.

Der Bausatz:
Das Grundmodell stammt von Hobby Boss, ein M4 Sherman A1 (76) im Maßstab 1/48. Von diesem Modell werden nur sehr wenige Teile benötigt, die Unterwanne und das Laufwerk, alles andere kommt vom zweiten Bausatz den wir für diesen Umbau benötigen. Dieser Umbausatz kommt von der Firma Gasoline, in diesem Umbausatz enthalten sind jede Menge Resinteile in allen Größen, sowie ein Stück Messingdraht.
Den Umbausatz habe ich abermals vom Händler meines Vertrauens für 1/48er Modelle aus Frankreich bezogen.

Für den Gasoline Bausatz zählt das Gleiche wie bei der 40 mm Bofors, nicht einfach zu lesen, bzw. nur mit nummerierten Fotos dokumentiert. Nicht unbedingt etwas für Anfänger, aber mit Geduld und Spucke geht das schon. Wichtig hierbei war es für mich genügend Referenzmaterial zu finden (Dr. Google findet fast alles).

Sehr lange hat es gedauert, bis ich herausgefunden hatte, wie weit ich den Original Bausatz des Sherman bauen sollte, durfte, konnte, davon steht nämlich in der Anleitung von Gasoline überhaupt nichts.

Das erste Bild, zeigt den Bau der Lafette, sehr schön zu sehen die filigranen Details. Im Hintergrund zu sehen  sind ein paar Bilder der Anleitung von Gasoline
Hier sieht man eine gesamt Übersicht über den Umbausatz

Die Lafette ist auf der Wanne montiert, hier werden gerade die Ketten durch Zahnstocher festgehalten

In der oberen Fotofolge sind mehrere Detailaufnahmen des fertig gebauten M7 Priest von allen Seiten zu sehen 

ein Größenvergleich mit einem BA Kanadier und dem fertig gebauten M7 Priest

auf den beiden letzten Bildern ist die Besatzung des Geschützes zu sehen, diese entstanden aus vielen verschiedenen Plastikbausätzen von BA.


Soweit einmal der Bau des M7 Priest. Im zweiten Teil kommt nun die Bemalung.

Danke fürs reinschauen 
LG
Stefan